Timo Peters

Wie bist du zu TECKdigital gekommen? 

Mein Informatiklehrer hat mich auf die Schülerfirma an unserer Schule aufmerksam gemacht, ich habe das Angebot als sehr spannend angesehen und habe mich dem Team angeschlossen.

Du bist zur Zeit das jüngste Mitglied bei TECKdigital. Wie wurdest du von den anderen aufgenommen? Ist der Altersunterschied bei der Arbeit bemerkbar? Genießt du bei deinen Kollegen „Welpenschutz“?

Ich wurde sehr herzlich aufgenommen und gut in das Team integriert. Der Altersunterschied macht sich in sofern bemerkbar, dass älteren Teammitglieder einige informatische Probleme, aufgrund ihres längeren Informatikunterrichts, besser lösen können. Sie stehen mir jederzeit mit Rat und Tat zur Seite. Welpenschutz würde ich dies allerdings nicht nennen.

Was genau ist aktuell deine Aufgabe bei TECKdigital? 

Bei TECKdigital beteilige ich mich aktuell an der Software- Entwicklung des TECKboards und an dem „Pick by Light“ Projekt.

Warum arbeitest du in deiner Freizeit an Projekten von TECKdigital?

Programmieren macht mir Spaß und in der Firma kann ich das in der Schule erlernte Wissen praktisch anwenden. Auch die Arbeit mit dem Team ist spannend und mal etwas anderes als Schulunterricht.

Ist die Arbeit bei TECKdigital neben deinen schulischen Aufgaben nicht sehr belastend?

Nein. Ich kann mir die Arbeit relativ frei einteilen und ich programmiere gerne.

Was lernst du bei TECKdigital, was du in der Schule nicht lernst?

Durch die Schülerfirma kann ich Einblick ins Arbeitsleben bekommen, da sie wie jede andere Firma aufgebaut ist. Außerdem kann ich mein Wissen durch Austausch mit den älteren Schülern erweitern.

Gibt es noch etwas, was du gerne erzählen möchtest? 

Ich freue mich, dass ich die Möglichkeit bekommen habe, in der Firma mitzuarbeiten und hoffe auf eine lange und erfolgreiche Zusammenarbeit mit dem tollen Team.