Johanna Lang

Wie bist du zu TECKdigital gekommen?

Wir haben im Informatik LK darüber gesprochen, ob es nicht möglich wäre die Stufenbretter von unserer und den beiden Stufen unter uns digital zu machen. Daraufhin haben Fritz, Gerrit, Ernesto, Herr Spratte und ich uns dazu entschlossen eine Schülerfirma zu gründen und diese Bretter zu verwirklichen. 

Was macht die Arbeit mit deinen Kollegen aus?

Es gibt generell verschiedene Arbeitsbereiche und trotzdem haben wir alle das gleiche Ziel vor Augen: unsere Projekte fertig zu stellen. Um dieses Ziel zu erreichen arbeiten wir als ein Team zusammen. Jeder in dieser Firma ist motiviert und gibt sein Bestes uns weiter zu bringen. Deswegen finde ich es toll, Teil dieses Teams zu sein.

Was genau ist aktuell deine Aufgabe bei TECKdigital? 

Ich kümmere mich vor allem um das Marketing und die Finanzen dieser Firma. 

Warum arbeitest du in deiner Freizeit an Projekten von TECKdigital? 

Ich finde unsere Projekte generell sehr interessant, somit habe ich kein Problem damit, mich in meiner Freizeit mit diesen auseinander zu setzen. Ein weiterer positiver Punkt ist, dass wir uns unsere Arbeitszeit selber einteilen können. Dadurch ist es nicht schlimm wenn man an einem Tag mal weniger gemacht hat, da es auch Tage gibt an denen man mehr Zeit hat. 

Was lernst du bei TECKdigital, was du in der Schule nicht gelernt hast?

In unserer Firma kann ich bereits gelerntes Wissen anwenden und auch weiter ausbauen. Außerdem beschäftigt man sich mit noch ganz anderen Themen, die in der Schule weniger Bedeutung haben und bekommt einen Einblick in die Berufswelt.

Gibt es noch etwas, was du gerne erzählen möchtest? 

Die Zusammenarbeit mit dem Team macht mir echt Spaß und ich freue mich auf viele weitere Projekte.